Story

Gute Zutaten. Gute Story. Hier erzählen wir unsere Geschichte.

Nordische Freigeister auf Mission

Wir glauben, dass jeder das machen sollte, worauf er Bock hat.
Wir haben Bock, mit kleinen Dingen die Welt zu verändern. 

Hannes Subklew
#nordisch
#scheutkeineumwege
#meerverliebt
Philipp Stein
#rostockerjung
#zielstrebig
#empathisch

Die Rohalmträger der ersten Stunde waren zu zweit.

Wie der Fackelträger bei Olympia, muss ja einer die Spiele eröffnen.
Als Rohalmträger der ersten Stunde waren wir zu zweit.
Hannes und Philipp.
Wir hätten uns auch HaPhi nennen können, aber das klang eher nach einem neuen Mittel gegen Schnupfen - Hatschi! Flog also raus.

Die Idee zu Rohalm entstand bei einem angenehmen Cocktail am Strand.
Rohalme hießen damals ganz classy Strohalme und waren tatsächlich noch aus Plastik.
Wir waren uns nicht sicher, ob die Fische in den Wellen sich noch einen Plastikhalm teilen müssen, oder ob schon genug für alle da ist.

Was wir aber wussten: wir wollten die Freiheit dieses Abends eigentlich an jedem Tag genießen und gemeinsam einen Fußabdruck hinterlassen.
Und wie ginge das besser, als direkt die Welt zu retten?
Nicht die ganze vielleicht... Aber ein bisschen eben. Mit kleinen Dingen.

Also retten wir Eure Genussmomente.

Wir retten leckere Getränke davor, durch stinkende Plastikhalme zu wandern. Wir retten Mülleimer davor, stinkende Plastikhalme zu beherbergen. Wir retten Fische davor, ihre Halm-Sammlung erweitern zu wollen. Ja, wir werden jetzt Retter.

Vielleicht sogar ein wenig Weltretter.
Mit einem Augenzwinkern und noch ganz vielen Visionen für mehr Nachhaltigkeit.

ja Hannes - sollten wir so machen

Dann haben wir uns hinter die Ohren geschrieben

dass wir freimütig bleiben, nachhaltig produzieren wollen und stets gesellschaftlich verantwortungsvoll handeln.

Und heute?

Heute decken wir Tische und Bars mit Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen für Deine Genuss-Momente. 

Bock auf den Halm?